Ergebnisdienst…

…vom letzten Wochenende.

Für die 1. Mannschaft ging die Reise ans Freiband nach Wanne zum dort ansässigen BC Grün-Weiß Wanne. Gegen dessen 2. Mannschaft man am Samstag anzutreten hatte. Was soll man schreiben? Es blieben alle Beteiligten unter ihren Möglichkeiten.
Für Hubert am vierten Brett reichten zwar 60 Ball gegen Wolfgang Ide allerdings muss man eingestehen, dass er sonst mehr könnte.
Marco reichten seine 81 Ball gegen Daniel Klingenberg nicht, denn dieser machte 94. Auch hier ist ein weíterer Kommentar unnötig.
An den ersten beiden Bretter konnten Kalle und Tri schon eher auftrumpfen. Mit 104 Ball (Tri) und 108 Ball (Kalle) kam die beiden wenigsten schon mal in den dreistelligen Bereich.
Spielbericht

Die 2. Mannschaft hatte am Samstag dann Heimrecht gegen die 2. Mannschaft vom Hattinger BV. Auch hier kann man es vorweg nehmen, es war niemand dabei auf unserer Seite, der ausstoßen konnte.
Mit 38 Ball reichte es für Wolfgang gegen Peter Paul zum Unentschieden. Ich Nachhinein erwies sich dieses Unentschieden als sehr wichtig.
Die 48 Ball für Jens reichten gegen Tim Ickenroth deutlich, da auf der Gegenseite 21 Ball standen.
Das Versprechen von Norman vom Freitag mit 75 Ball auszustoßen, konnte er leider nicht einhalten. Am Ende hieß es gegen Monika Glatt -die fälschlicherweise vom Schiedsrichter öfter mit Ute angsprochen wurde- 52 zu 30. Man muss dazu erwähnen, dass Norman schwer in die Partie gefunden hat.
Spielbericht

Geschlossen wurde das Wochenende mit der 3. Mannschaft. Diese hatte die 3. Mannschaft vom BC Norstern als Gäste erwartet.
Am vierten Brett hatte es ThoWa mit Pascal Weichert zu tun. Bis zur 24 Aufnahme war Pascal noch in Reichweite, spülte aber dann den Haufen ab, indem er eine 10er Serie spielte und sich somit ein ausreichendes Polster aufbaute. Am Ende war es ein 38 zu 28 für Pascal. Immerhin einen GD von 1 für mich. So gut bin ich noch nie in eine Saison gestartet.
Jürgen hielt für uns die Fahne hoch und trotzte Thorsten Troche mit 22 zu 22 ein Unentschieden ab. Sauber Jürgen!
Stefan’s Vergnügen am zweiten Brett dauerte gerade ein bisschen länger als 20 Minuten. Nach dem er in der 10 Aufnahme eine 11er Serie hinlegt kam er gegen Kevin Walch mit einem Grinsen vom Tisch. Kevin’s Reaktion darauf war ungefähr so wie die von Ulli Hoeneß, wenn man ihn auf die Torwartsituation der Nationalmannschaft anspricht, nämlich wütend! Nach 31 Ball ging er wieder vom Tisch. Nach 13 Aufnahmen war hier Ende. Ergebnis 29:50.
Auch nicht länger ging die Partei von Leo am ersten Brett. Hier war allerdings nach nur 12 Aufnahmen Feierabend. Sascha Inhester hatte dann mit 50 zu 12 deutlich die Nase vorn.
Spielbericht

PDF Drucker    Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *